G-Punkt Aufspritzung (G-shot)

Die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) ist Teil der Intimchirurgie und steigert die sexuelle Lust und Orgasmusfähigkeit. Die G-Punkt-Intensivierung wurde 2003 in den USA von Dr. Mattlock entwickelt. Es wurden dort bereits sehr viele Patientinnen mit Collagen bzw. Hyaluronsäure behandelt. Intimchirurgie führt Dr. Wolter, besonders Schamlippenverkleinerungen, seit vielen Jahren durch. Die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) ist 2013 neu hinzu gekommen. In den letzten ein bis zwei Jahren hat die Die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) , wie auch die gesamte Intimchirurgie, in Europa und besonders in Deutschland, deutlich zugenommen. Ziel der Vergrößerung der G-Region ist es, durch vermehrten Druck das sexuelle Empfinden und die Lust bei beiden Partnern zu steigern und besonders einen vaginalen Orgasmus zu erleichtern. Nach größeren Studien aus den USA beträgt die Erfolgsrate 70-89%, so dass die meisten Frauen nach dem Eingriff sehr zufrieden sind. Die beiden grundsätzlichen Möglichkeiten, um die G-Region durch Aufspritzen zu vergrößern, werden von Dr. Wolter angewandt:

  • 1. Aufspritzung mit körpereigenem Fettgewebe
  • 2. die heute weit verbreitete Methode der Aufspritzung mit Hyaluronsäure

Die Behandlung mit hoch-vernetzter Hyaluronsäure ist in der Regel schmerzfrei, jedoch lässt die Wirkung nach 4-9 Monaten langsam nach und die Substanz wird innerhalb von 9-12 Monaten wieder vollständig abgebaut. Die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) mit körpereigenem Fettgewebe kann zu einer dauerhaften Volumenvergrößerung des G-Punktes führen. Der sehr viel aufwendigere Eingriff und der Abbau des eingespritzten Fettes kann sehr unterschiedlich verlaufen. Deshalb wird, besonders bei den ersten Gaben zum Ausprobieren der Wirkung, in aller Regel Hyaluron verwendet. Denn obwohl die Wahrscheinlichkeit für eine erhöhte sexuelle Stimulations- und Orgasmusfähigkeit sehr groß ist, kann, wie bei jedem medizinischen Eingriff, keine Erfolgsgarantie gegeben werden.

Welche Risiken bringt die G-Punkt Aufspritzung (G-shot)?

Insgesamt sind die Risiken für die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) sehr gering. Wir bei jeder Spritze oder jedem operativen Eingriff kann es zu einer Entzündung des behandelten Bereiches und hier auch der abführenden Harnwege kommen, selten auch zu einem Harnverhalt durch Druck auf die nah gelegene Harnröhre kommen. Alle anderen möglichen Komplikationen sind Einzelfälle. In jedem Fall geht der Behandlung eine genaue Aufklärung durch Dr. Wolter über den möglichen Nutzen bzw. die Risiken des Eingriffs in dem jeweiligen Einzelfall voraus.

Wie lange bin ich durch die G-Punkt Aufspritzung (G-shot) eingeschränkt?

Nach dem Eingriff sollten für 1 Woche keine Tampons verwendet und für 2-3 Tage auf Sex, Sport und Baden verzichtet werden. Duschen dürfen Sie direkt nach dem Eingriff. Sie können auch sonst gleich wieder Ihren üblichen Tätigkeiten nachgehen.

Was kostet die G-Punkt Aufspritzung (G-shot)?

Die Kosten einer G-Punkt Aufspritzung belaufen sich bei der Variante mit Hyaluronsäure auf ca. 1.200 – 1.500,– €. Bei der länger anhaltenden Behandlung mit körpereigenen Fettzellen kostet der Eingriff ca. 2.200 – 3.000,– €.

HEILMITTELGESETZ

Vorher-/Nachher-Bilder

Es ist sehr verständlich, dass Sie sich über die Ergebnisse Ihres Chirurgen informieren möchten. Leider hat der Gesetzgeber zum 01.04.2006 die Gesetzeslage geändert. Nach den Bestimmungen des deutschen Heilmittelgesetzes dürfen keine Vorher-/Nachher-Bilder gezeigt werden. Das betrifft auch unsere Informationsunterlagen, die Sie an dieser Stelle öffnen konnten. Diese Einschränkung gilt ausschließlich für die Webseiten deutscher Arztpraxen und Kliniken, die Schweizer Patienten meiner Praxis in Zürich können weiterhin Vorher-Nachher Bilder über meine Schweizer Homepage sehen.

Da das Heilmittelwerbegesetz jedoch zumindest eine detaillierte Aufklärung auf gezielte Anfrage nicht als Werbung einordnet, kann ich Ihnen im Rahmen einer ausführlichen persönlichen Beratung in meiner Praxis oder bei einer Internet-Beratung nach wie vor Vorher-/Nachher-Bilder demonstrieren. Tragen Sie sich im Formular bitte ein, wenn Sie von mir eine Internet-Beratung mit Beispielbildern wünschen.

Kontakt
Praxis Dr. Wolter in der Schweiz

SEIT 2007

Praxis Schweiz

Seit 2007 hat Dr. Wolter neben seiner Praxis in Berlin auch die Praxisbewilligung für die Schweiz. In Zürich kooperiert er mit Prof. Dr. Largiadèr, der auch die Kontrollen nach dem ersten Tag macht und immer als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht, um eine perfekte Nachsorge zu gewährleisten. Die Operationen werden in der renommierten Klinik im Park durchgeführt, so dass Sie als Patient die größtmögliche Sicherheit für ein gutes und vor allem komplikationsfreies Ergebnis nach den ästhetischen Operationen haben.

SCHWEIZER WEBSITE

Unsere Patienten schreiben zum Thema:

G-PUNKT AUFSPRITZUNG (G-SHOT)

TOP 10 Berlin

02/2021

Fachärzte für Allgemeinchirurgie
in Berlin auf jameda

Bewertung wird geladen…
5-Sterne Bewertung bei Estheticon
Bewertung empfohlen beim Portal der Schönheit
Bewertung mit Note 1 bei Jameda
5-Sterne Bewertung bei Google