Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A

Botulinum für eine entspannte, aber natürliche Mimik

Immer wenn Sie lachen, die Stirn runzeln, sich konzentrieren oder blinzeln, werden Ihre Gesichtsmuskeln zusammengezogen. Dies verursacht Falten und Fältchen. Je älter Sie werden, desto mehr verliert Ihre Haut Spannkraft; die Fältchen können sich vertiefen und dauerhaft in Ihr Gesicht einprägen. Die Stirnfalten zwischen den Augenbrauen können besonders deutlich erkennbar sein und bewirken, dass Sie ärgerlich oder sorgenvoll aussehen, selbst wenn Sie dies gar nicht sind.

Was ist eine Botulinum-Behandlung?

Botulinum ist ein natürliches Protein, das in Bakterien vorkommt. Sehr kleine Mengen der Substanz werden direkt unter der Haut in die Muskeln gespritzt, die behandelt werden, um die Falten zu reduzieren. Es blockiert gezielt das Nervensignal, das für die übermäßige Muskelanspannung und damit für die Faltenbildung verantwortlich ist, so dass die Muskeln sich entspannen können. Andere Nervenfunktionen – wie der Tastsinn der Haut – sind davon nicht betroffen. Im oberen Gesichtsbereich besteht eine Behandlung zum Beispiel aus vereinzelten Injektionen oberhalb und zwischen die Augenbrauen. Die Durchführung verursacht minimale, injektionsbedingte Schmerzen.

Sie können sehr kurz nach der Behandlung Ihre üblichen Alltagsaktivitäten wiederaufnehmen.

Welche Bereiche können mit Botulinum behandelt werden?

Grundsätzlich sind viele verschiedene Indikationen für eine Botulinum-Behandlung möglich. Den häufigsten Einsatz findet es im oberen Gesichtsbereich, da sich die mimische Muskelaktivität hier besonders für eine Botulinum-Behandlung eignet. Darüber hinaus sind aber auch Indikationen im mittleren und unteren Gesichtsbereich möglich, sollten aber nur von erfahrenen Anwendern durchgeführt werden.

Wie lange hält die Botulinum-Behandlung z.B. in der Glabellafalten an?

Die erste Wirkung der Behandlung wird sich nach 2-3 Tagen zeigen. Die Wirkung ist immer vorübergehend und lässt langsam nach. Meist hält sie ca. 6-9 Monate an, bis die Ausgangslage wieder erreicht ist. Um ein gleichbleibendes Ergebnis zu erzielen, wird aber üblicherweise nach etwa 4 Monaten nachgespritzt.

Welches sind die Risiken und Nebenwirkungen von Botulinum?

Ihr erfahrender Behandler kann Sie zu diesem Themengebiet umfassend und kompentent beraten. Wenn Sie von einem Spezialisten für Faltenbehandlungen behandelt werden, ist das Auftreten von Nebenwirkungen extrem unwahrscheinlich.

Nebenwirkungen, die nach der Behandlung mit Botulinum in diesem Anwendungsgebiet beobachtet wurden, sind insgesamt selten und äußern sich gelegentlich in Reaktionen an der Einstichstelle wie Schmerzen, Beschwerden, Stechen und Bluterguss.

Warum Sie keine Angst vor einer Behandlung mit Botulinum haben müssen:

• Botulinum als Wirkstoff findet in der Medizin schon seit 1980 Anwendung. Vor allem bei Kindern mit muskulären Verspannungen, wie Schiefhals. Hier wird mit häufig viel höheren Dosierungen gearbeitet als sie die ästhetische Chirurgie verwendet.
• Seit 1990 wird Botulinum in der ästhetischen Chirurgie angewandt, die Dosierung hier ist extrem klein.

Macht Botulinum eine starre Mimik?

Die Wirkung einer Botulinum-Injektion auf die mimische Muskulatur ist mittlerweile gut bekannt. Ein gut ausgebildeter Facharzt im Bereich der ästhetischen Gesichtsverjüngung weiß, welche Muskelgruppen mit welcher Menge an Botulinum behandelt werden müssen, um eine ästhetisch verjüngende und positive Wirkung zu erzielen, ohne dabei ein von vielen gefürchtetes Maskengesicht zu erzeugen.

Stimmt es, dass man mit der Zeit und nach vielen Behandlungen immun gegen die Wirkung von Botulinum werden kann?

Nein. Die Bildung von Anti-Körpern gegen Botulinum und damit einer Wirkungslosigkeit einer Botulinum-Injektion ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen worden. Sollte sich bei Ihnen nach einer Behandlung nicht die mit Ihrem Arzt besprochene Wirkung einstellen, sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Behandler nehmen. Vermutlich war dann die gewählte Dosis für Ihre individuelle Muskelaktivität zu gering.

HEILMITTELGESETZ

Vorher-/Nachher-Bilder

Es ist sehr verständlich, dass Sie sich über die Ergebnisse Ihres Chirurgen informieren möchten. Leider hat der Gesetzgeber zum 01.04.2006 die Gesetzeslage geändert. Nach den Bestimmungen des deutschen Heilmittelgesetzes dürfen keine Vorher-/Nachher-Bilder gezeigt werden. Das betrifft auch unsere Informationsunterlagen, die Sie an dieser Stelle öffnen konnten. Diese Einschränkung gilt ausschließlich für die Webseiten deutscher Arztpraxen und Kliniken, die Schweizer Patienten meiner Praxis in Zürich können weiterhin Vorher-Nachher Bilder über meine Schweizer Homepage sehen.

Da das Heilmittelwerbegesetz jedoch zumindest eine detaillierte Aufklärung auf gezielte Anfrage nicht als Werbung einordnet, kann ich Ihnen im Rahmen einer ausführlichen persönlichen Beratung in meiner Praxis oder bei einer Internet-Beratung nach wie vor Vorher-/Nachher-Bilder demonstrieren. Tragen Sie sich im Formular bitte ein, wenn Sie von mir eine Internet-Beratung mit Beispielbildern wünschen.

Kontakt
Praxis Dr. Wolter in der Schweiz

SEIT 2007

Praxis Schweiz

Seit 2007 hat Dr. Wolter neben seiner Praxis in Berlin auch die Praxisbewilligung für die Schweiz. In Zürich kooperiert er mit Prof. Dr. Largiadèr, der auch die Kontrollen nach dem ersten Tag macht und immer als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht, um eine perfekte Nachsorge zu gewährleisten. Die Operationen werden in der renommierten Klinik im Park durchgeführt, so dass Sie als Patient die größtmögliche Sicherheit für ein gutes und vor allem komplikationsfreies Ergebnis nach den ästhetischen Operationen haben.

SCHWEIZER WEBSITE

Unsere Patienten schreiben zum Thema:

FALTENBEHANDLUNG

TOP 10 Berlin

02/2021

Fachärzte für Allgemeinchirurgie
in Berlin auf jameda

Bewertung wird geladen…
5-Sterne Bewertung bei Estheticon
Bewertung empfohlen beim Portal der Schönheit
Bewertung mit Note 1 bei Jameda
5-Sterne Bewertung bei Google