Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung ist ein technisch verhältnismäßig einfacher Eingriff. Voraussetzung für ein gutes Gelingen der Brustvergrößerung ist jedoch zunächst ein umfassendes Beratungsgespräch, in dem das ästhetisch gewünschte Endergebnis genauestens festgelegt wird.

Die Operationstechnik bei Brustvergrößerungen bezüglich der Lage, Größe und Form des Implantats, sowie der Zugangsweg werden darauf aufbauend maßgeschneidert definiert und durch Dr. Wolter dann entsprechend operiert. Langjährige Erfahrungen kombiniert mit einer stetigen Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Brustvergrößerung ermöglichen es Dr. Wolter ein schönes und natürliches Endergebnis herbeizuführen.

Die Praxis von Dr. Wolter in Berlin wurde aufgrund der guten Ergebnisse bei Brustvergrößerungen und der regelmäßig in großer Anzahl durchgeführten Eingriffe vom weltweiten Marktführer der Brustimplantathersteller, Allergan/Natrelle (früher Inamed/McGhan), bereits im April 2006 als erste deutsche Praxis zum “Inamed Competence Center für Brustaugmentation” ausgezeichnet.

Zudem hat Dr. Wolter im September 2008 das DEKRA-zertifizierte Gütesiegel für die Brustvergrößerung von der IGÄM verliehen bekommen, so dass Sie eine größtmögliche Sicherheit für ein sehr schönes und von Komplikationen freies Ergebnis erhalten.

Teil 1: Brustvergrößerung

Zum Video bei BILD.de…Foto: BILD.de

In Zusammenarbeit mit BILD.de ist eine Serie beeindruckender Operations-Videos entstanden, die Dr. Wolter und Dr. Marsch bei ihrer Tätigkeit zeigen. Die Szenen vermitteln Ihnen, wie die chirurgischen Eingriffe tatsächlich ausgeführt werden und mit welcher Präzision und Sorgfalt gearbeitet wird. [mehr]

Achtung: Die Videos sind reale Aufnahmen aus dem Operationssaal und werden an tatsächlichen Patienten durchgeführt und sind nicht geschönt oder zensiert.

Wie wähle ich ein für mich optisch ansprechendes Ergebnis?

Das subjektive Empfinden für ein perfektes ästhetisches Ergebnis ist sehr individuell. Dem Team von Dr. Wolter ist daher sehr daran gelegen, Sie ausführlich über die Möglichkeiten und Risiken der Brustvergößerung zu beraten und aufzuklären. Die Basis für die Auswahl der gewünschten Operationstechnik sowie der Implantatgröße stellt eine umfassende Vermessung der Brust dar. Wichtige Bezugsgrößen sind der Unterbrustumfang, die Abstände vom Brustbein zu den Brustwarzen sowie von den Brustwarzen zur Brustumschlagsfalte.

Welche Operationstechnik ist für mich die geeignete?

Im Anschluss an das Beratungsgespräch und die Vermessung der Brust werden Sie ausführlich über die verschiedenen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Operationstechniken aufgeklärt. Je nach Technik gibt es immer andere Vor-und Nachteile, die gegeneinander abwägt werden müssen. Es wird daher befundabhängig die Lage der Implantate (auf oder unter dem Muskel), der Zugangsweg (Brustfalte oder Warzenvorhof) und die Art der Implantate (rund oder tropfenförmig) festgelegt. Der Achselschnitt wird wegen einer statistisch deutlich erhöhten Komplikationsrate nicht angeboten.

Welche Größe des Implantates sollte gewählt werden?

Die Größe des Implantates bei einer Brustvergrößerung hängt dabei im Wesentlichen von der Ausgangslage und den Wünschen der Patientin ab. Als Hilfestellung werden nach der ersten Festlegung anhand des Ausmessens Bilder anderer Frauen mit ähnlicher Ausgangslage und Größenwunsch herangezogen. Damit kann der bei der Beratung verstandene Wunsch mit dem tatsächlichen der Patientin in Einklang gebracht werden. Unter einem B- oder C-Cup wird häufig von der Patientin etwas anderes verstanden, als vom Operateur. Alle wichtigen Angaben zu den Implantaten und der Lage und dem Schnitt werden auf dem Aufklärungsbogen festgehalten. So können Sie in Ruhe zu Hause alles noch einmal nachlesen und bei Bedarf telefonisch oder bei einem 2. Gespräch noch auftretende Fragen mit der Praxis Dr. Wolter klären und haben die Sicherheit, dass es nach der Operation keine Überraschungen gibt.

Dr. Wolters langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Brustvergößerungen, wie auch seine Tätigkeit als Gerichtsgutachter und Experte in verschiedenen Internetforen, hat gezeigt, wie wichtig diese strukturierte Vorgehensweise ist. Patientinnen sind sehr viel häufiger unzufrieden, wenn die Aufklärung und Beratung zu kurz abgehalten wurden oder ohne Bilder erfolgten. Dies kann dazu führen, dass der operierte Busen zwar allgemein als schön empfunden wird, die Patientin verständlicherweise aber trotzdem nicht zufrieden ist, weil das erwartete und erwünschte Ergebnis nicht erreicht wurde. Aus diesem Grund nehmen wir uns in der Praxis Dr. Wolter besonders viel Zeit für Sie. Eine Beratung zur Brustvergrößerung dauert bei uns etwa eine Stunde.


Interview mit Dr. Wolter

Dr. Wolter gibt im Interview viele Antworten auf Fragen zu Brustopertionen.


Welche Komplikationen können bei einer Brustvergrößerung auftreten?

Komplikationen wie Infektionen, Nachblutungen, Implantatwanderung/-drehung, Faltenbildung oder die Kapselfibrose sind selten. Die Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit solcher Komplikationen, werden durch die von Dr. Wolter angewendete Operationstechnik weitestgehend reduziert. Allgemein kommen Komplikationen bei erfahrenen Chirurgen wie Dr. Wolter seltener vor und die Ergebnisse sind ästhetisch ansprechender und eben auch sicherer.

Die Operation erfolgt in einer zertifizierten Belegklinik und kann entweder ambulant (Sie können etwa 2 Stunden nach dem Eingriff abgeholt werden) oder mit einer Übernachtung in der Klinik erfolgen. Das ambulante Vorgehen ist durch die sehr schonende Operationstechnik in Kombination mit einer speziellen Schmerztherapie, die Dr. Wolter bei allen Brustvergößerungen anwendet, problemlos möglich. Sie profitieren hier von sehr erfahrenen Anästhesisten in Dr. Wolters Team, welche sich auf eine schonende und verträgliche Narkose spezialisiert hat.

Habe ich Schmerzen nach der Operation?

Eine besondere Operationstechnik ermöglicht Ihnen eine gleich oder sonst spätestens nach der Drainageentfernung weitgehend schmerzarme Heilungsperiode. Im Rahmen der Operation wird die Präparation der Höhle für das einzubringende Implantat sehr vorsichtig und unter sorgfältiger Blutstillung mit einem Strommesser vorgenommen. Mit dieser schonenden Methode sind nicht nur die Schmerzen sehr viel geringer, sondern auch die Risiken für eine Nachblutung oder eine Kapselfibrose sinken deutlich.

Am Ende des Eingriffs werden Schläuche in die Höhle gelegt, über die ein lang anhaltendes Betäubungsmittel einspritzt wird – damit empfinden die meisten Patientinnen in aller erste Linie nur noch ein starkes Druckgefühl und vor allem nach Entfernen der Schläuche üblicherweise kaum noch Schmerzen. Gleichzeitig wird überschüssiges Sekret und etwas Blut abgeleitet, was die Wahrscheinlichkeit für eine Kapselbildung weiter reduziert. Der ganze Eingriff wird unter besonders sterilen Bedingungen durchgeführt. Zusätzlich wird während des Eingriffes ein Antibiotikum gegeben, welches das Risiko für die insgesamt sowieso sehr seltene Infektion reduziert.

Welche Implantate werden für die Brustvergrößerung verwendet?

Die heute modernsten und hochwertigen Brustimplantate, die von Dr. Wolter für eine Brustvergrößerung eingesetzt werden, sind auslaufsicher und durch die rauhe, texturierte Oberfläche kommt es nur noch in einem sehr geringen Maß zu einer störenden Kapselbildung, die dann korrigiert werden kann. Außerdem verbinden sich diese Implantate, wenn die 6-wöchige Schonfrist eingehalten wird, in den meisten Fällen mit dem umliegenden Gewebe, so dass ein Verrutschen und eine Drehung kaum vorkommen, was besonders auch für anatomische Implantate gilt.

Dr. Wolter verwendet für die Brustvergößerung bevorzugt mit kohäsivem Silikon (gummibärchenartig) gefüllte Brustimplantate von Allergan, die eine lebenslange Herstellergarantie auf die Hülle haben und nach dem heutigem Wissensstand nicht routinemäßig nach 10 oder 15 Jahren gewechselt werden müssen. Neben der größtmöglichen Sicherheit fühlen sich außerdem sehr natürlich an, so dass zu dem schönen Aussehen auch noch ein natürliches Tastgefühl hinzukommt.

Wie muss ich mich nach der Operation verhalten?
Wann kann ich wieder Sport treiben?

Ein fester Tape-Verband wird noch im OP für ca. 4 Tage angelegt. Nach 8 bis 10 Tagen erfolgt die Entfernung der Hautfäden. Während der ersten 4-6 Wochen nach der Brustvergrößerung dürfen Sie keinen Sport treiben, in dieser Zeit müssen Sie Tag und Nacht einen festen BH tragen. Danach sollten Sie das Tragen des BHs beim Sport für weitere 2 Monate fortsetzen.

Wie verlaufen die Nachsorgen nach der Operation?

Nach der Operation und der Abheilungsphase stehen Dr. Wolter und sein Team Ihnen auch weiterhin gerne zur Verfügung. Sie können sich jederzeit an uns wenden, wenn Fragen oder Unsicherheiten auftreten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen kostenlose Routinekontrollen an. Wir empfehlen eine Nachkontrolle nach 4-6 Monaten und eine weitere nach einem Jahr.

Informationen für unsere Besucher:

Es ist sehr verständlich, dass Sie sich über die Ergebnisse Ihres Chirurgen informieren möchten. Leider hat der Gesetzgeber zum 01.04.2006 die Gesetzeslage geändert. Nach den Bestimmungen des deutschen Heilmittelgesetzes dürfen künftig keine Vorher-/Nachher-Bilder gezeigt werden. Das betrifft auch unsere Informationsunterlagen, die Sie an dieser Stelle öffnen konnten. Diese Einschränkung gilt ausschließlich für die Webseiten deutscher Arztpraxen und Kliniken, die Schweizer Patienten meiner Praxis in Zürich können weiterhin Vorher-Nachher Bilder über meine Schweizer Homepage unter www.dr-wolter.ch sehen.

Da das Heilmittelwerbegesetz jedoch zumindest eine detaillierte Informierung auf gezielte Anfrage nicht als Werbung einordnet, kann ich Ihnen im Rahmen einer ausführlichen persönlichen Beratung in meiner Praxis oder bei einer Internet-Beratung nach wie vor Vorher-Nachher Bilder demonstrieren. Tragen Sie sich im Formular bitte ein, wenn Sie von mir eine Internet-Beratung mit Beispielbildern wünschen.

Online-Erstberatung

 

Eine erste Online-Beratung erhalten Sie kostenlos.

 

Um Missbrauch vorzubeugen und um einen Kontakt auf rechtlich einwandfreier Basis herzustellen erhalten Sie von uns zeitnah eine Mail an die von Ihnen oben angegebene E-Mail-Adresse, die Sie bitte durch klicken des darin befindlichen Links bestätigen. Erst dann können wir Ihnen unsere kostenlose Online-Beratung senden.